Dienstag, 13. Oktober 2015

Blumenkohl-Tarte

Habt ihr auch Rezepte um Gemüse für eure Kinder zu verstecken? Eigentlich kann ich mich über meine Jungs nicht beschweren. Die essen schon ganz gern Gemüse. Auch Gemüsesuppen und so. Aber wenn man das Grünzeug ein bisschen interessanter verpackt, sind sie auch nicht böse :-)
Unser Kleiner hat von dieser Tarte zum Mittagessen 2 Stücke verdrückt. Der Große nur eins aber dafür abends nach der Kürbissuppe nochmal eins :-) Mir und meinem Mann hat es auch super geschmeckt und ich denke der kleine Aufwand lohnt sich. Ich finde es ist eine raffiniertere Art von Zwiebelkuchen. Salat hatten wir leider keinen mehr da, der hätte das ganze Essen perfekt gemacht.





 Rezept-pdf

 Für eine Tarteform mit 30cm Durchmesser:

1 fertiger Blätterteig
500g Blumenkohl
(ein kleiner)
2EL Öl
3 mittelgroße Zwiebeln
1EL Senf
(scharf oder mittelscharf)
50g  Katenschinken in Würfeln
100g geriebener Käse
(z.B. Emmentaler)
1 Becher Schlagsahne
50g Creme fraiche
2 große Eier
Salz, Pfeffer
Muskatnuss


Als erstes teilt ihr den Blumenkohl in kleine Röschen und legt sie auf ein Backblech. Dazu gebt ihr einen Esslöffel Öl, Salz und Pfeffer und vermischt alles gut.
Der Blumenkohl wird jetzt im vorgeheizten Backofen (Ober-Unterhitze 220°,mittlere Schiene) für 15 Minuten geröstet. Dann einmal wenden und weitere 15 Minuten rösten. Wenn der Blumenkohl abgekühlt ist, schneidet ihr ihn in etwa 1cm dicke Scheiben.
Die Zwiebeln werden geschält und in feine Ringe gehobelt. Dann werden sie mit dem restlichen Öl in einer Pfanne (mittlere Hitze) goldbraun gebraten. Häufig wenden damit nichts anbrennt. Die Tarteform wird gefettet und dann mit dem Blätterteig ausgelegt. Wenn ihr einen eckigen habt könnt ihr ihn zuschneiden und ein bisschen basteln bis die Form schön ausgelegt ist. An den Überlappungen einfach gut andrücken. Stecht den Boden jetzt mit einer Gabel ein und bestreicht ihn mit dem Senf. Darauf verteilt ihr jetzt den Blumenkohl und gebt anschließend die Zwiebel und Schinkenwürfel darüber. Die Eier verquirlt ihr gut und vermischt sie dann mit Sahne, Creme fraiche und der Hälfte vom Käse. Gut mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Diese Mischung verteilt ihr jetzt in der Form und streut anschließend den übrigen Käse darüber. Backt die Tarte dann bei 220° auf der untersten Schiene für ca. 25-30 Minuten.


 Liebe Grüße,

Keine Kommentare: