Mittwoch, 11. Juni 2014

Aprikosen-Cupcakes


Hallo! Bevor ihr denkt ich schreib gar nichts neues mehr gibts mal wieder ein Rezept :-) Letzte Woche war ich seit langem mal wieder einkaufen und habe bei dem Angebot an Obst ein bißchen über die Stränge geschlagen. Mangos, Ananas, Nektarinen, Bananen.... Naja,  zu hause hab ich dann die Aprikosen entdeckt (neben ein paar anderen Sachen) und musste sie dann auf dem schnellsten Weg vernichten :-) Gebacken hatte ich auch schon lange nichts mehr und ich hatte schon einen saftigen (kalorienreichen) Cupcake mit fluffigem Frosting vor meinem inneren Auge :-). Joah, als die süßen Teilchen dann fertig waren, war ich selbst überrascht wie gut sie sind! Das passiert selten :-)





Rezept-pdf

für 12 Stck.
2 Eier
100g Margarine
150g Zucker
150g Mehl
150g saure Sahne
1/2 TL Natron

ca. 8-10 frische Aprikosen
2EL Aprikosenmarmelade
1 Spritzer Zitronensaft

250g Mascarpone
150g Sahne
80g Puderzucker


Die Aprikosen werden geschält (ich hab einfach die Haut abgezogen) und in kleine Stücke geschnitten.
Für den Teig rührt ihr die Margarine mit dem Zucker sehr schaumig. Dann gebt  ihr nach und nach die Eier dazu. Das Mehl mischt ihr mit dem Natron und rührt es unter den Teig. Zum Schluss rührt ihr noch die saure Sahne unter. Ein Muffinblech mit Papierförmchen auslegen und den Teig gleichmäßig darin verteilen.  Jetzt auf den Teig die Aprikosenstückchen setzen und etwas eintauchen. Ihr braucht dafür ca. 2/3 der Aprikosen. Denn Rest stellt ihr für später zur Seite. Das Blech kommt dann für 15-20Miuten (Stäbchentest) in den vorgeheizten Backofen (Ober-Unterhitze 175°C).
In der Zwischenzeit könnt ihr die Aprikosensauce machen. Dazu einfach die übrigen Aprikosen zusammen mit der Marmelade pürieren und in einen kleinen Topf geben. Zitronensaft einrühren und bei mittlerer Hitze etwas einkochen lassen. Zu Seite stellen und abkühlen lassen. Wenn die Cupcakes abgekühlt sind, macht ihr das Frosting. Dazu wird der Mascarpone mit dem Puderzucker glatt gerührt. Am besten mit einem Schneebesen (nicht mit dem Mixer!). Dann die Sahne steif schlagen und unterheben. In einen Spritzbeutel füllen und auf die Cakes spritzen. Zum Schluss träufelt ihr noch etwas von der Aprikosensauce darüber. Frisch schmecken sie am besten :-)


Liebe Grüße,

Keine Kommentare: