Mittwoch, 19. November 2014

Apple Pie

So langsam haben wir keine Äpfel mehr am Baum....endlich! Dann kann ich wieder mal was anderes backen als Apfelkuchen ;-) Ein Rezept habe ich aber noch ausprobiert und so übel war es gar nicht :-)
Eigentlich sogar sehr lecker. Der Kuchen ist nur warm fast unmöglich zu schneiden. Die Apfelfüllung fällt dann einfach auseinander. Fand ich aber nicht so tragisch. Lauwarm mit Vanilleeis war es ein leckeres Dessert. Am nächsten Tag ließ er sich einwandfrei schneiden und ich habe die Stücke einfach ganz kurz in der Mikrowelle erwärmt. Vielleicht würde ich das nächste Mal noch ein paar Nüsse in die Füllung geben, oder Cranberries...






Rezept-PDF

Für eine 24er Form:
350g Mehl
½ TL Salz
1 TL Zimt
100g Zucker
3EL kaltes Wasser
180g Butter
1 Ei

1kg Äpfel
2TL Zitronensaft
2EL Zucker
1EL Speisestärke
½ TL Zimt


Zuerst mischt ihr Mehl, Salz, Zimt und Zucker, schneidet die Butter in kleine Stücke und knetet alles zusammen mit Wasser und dem Ei zu einem Teig. Den teilt ihr dann in 2 Stücke (eines etwas größer als das andere), wickelt diese in Frischhaltefolie und legt sie für eine Stunde in den Kühlschrank. In der Zwischenzeit schält, viertelt und entkernt ihr die Äpfel und schneidet sie in dünne Scheiben. Die Äpfel gebt ihr dann in eine Schüssel und mischt sie mit dem Zucker, der Stärke und dem Zimt. Den Teig (den Größeren) rollt ihr rund aus und legt ihn eure gefettete Form. Der Rand soll etwas überstehen. Darauf verteilt ihr jetzt die Füllung und rollt den zweiten Teig als Deckel aus. Die Äpfel damit abdecken und den Rand gut festdrücken. Mit einer Gabel einige Löcher in die Decke stechen und den (oder die?)  Pie im vorgeheizten Ofen (Umluft 180°C) ca. 45 Minuten backen. 

Liebe Grüße,


Keine Kommentare: