Mittwoch, 5. November 2014

gefüllter Paprika

Ich glaube dieses Rezept habe ich erst zum zweiten Mal gekocht. Zuhause gab es das öfter und ich habe es immer total gern gemocht. Mein Bruder hat es vor kurzem gemacht und mich gefragt ob ich noch weiß was da reinkommt. Leider konnte ich ihm nicht weiterhelfen. Mama hat es dann auch mal wieder gekocht und dann hab ich gleich mitgeschrieben was sie da so reintut :-) Und jetzt habe ich es schriftlich und kann es immer wieder kochen ohne vorher telefonieren zu müssen ;-)
Meiner Familie hat es übrigens auch geschmeckt. Sogar den Jungs!





 Rezept-pdf

Für 4 Personen:
500g gemischtes Hackfleisch
1EL weiche Butter/Margarine
125g Reis
100ml Wasser
1 Zwiebel
Salz
Pfeffer
Paprikapulver
ungefähr 5-6 kleine
Paprikaschoten

1l passierte Tomaten
etwas Wasser
Salz+Pfeffer
Zucker


Für die Füllung hackt ihr die Zwiebel in feine Stücke und gebt sie mit dem Hackfleisch in eine Schüssel. Dazu kommen Reis, Wasser und Butter. Dann würzt ihr mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver. Ich habe edelsüßes benutzt, aber es schmeckt bestimmt auch mit scharfem sehr gut. Alles gut vermengen. Die Paprikaschoten höhlt ihr aus und gebt dann die Füllung hinein. Nicht zu fest drücken, damit der Reis noch Platz hat zum quellen.  Die fertigen Schoten legt ihr dann in einen Topf und gießt mit den passierten Tomaten auf. Ich habe die Packung mit etwas Wasser ausgespült und das noch mit in den Topf gegeben. Die Sauce noch salzen und einmal aufkochen.  Dann zugedeckt auf kleiner Hitze eine gute Stunde köcheln lassen.
Der Reis muss weich sein, sonst noch ein bisschen weiterkochen. Anschließend schmeckt ihr die Sauce nochmal mit Salz, Pfeffer und etwas Zucker ab. Wer mag dickt sie noch an. Bei uns gibt es einfach frisches Brot dazu.
 

Liebe Grüße,

Kommentare:

Katrin Bächle hat gesagt…

Hab es mir gleich ausgedruckt! Werde es bestimmt nachkochen! Dabei werde ich dann an dich und Magdalene denken ;-)
Auch wieder ganz wunderschöne Essensbilder.
Ach ja, eure Esszimmerlampe ist auch der Knaller. Gefällt mir ausgesprochen gut!
Liebe Grüße, Katrin

Sandra Schmelz hat gesagt…

Hallo Katrin!
Hoffe euch schmeckt es dann auch so gut wie uns :-) Wir müssen mal ausmachen wann ihr die Lampe live anschauen kommt. Würde mich voll freuen euch bald wieder zu sehen.
Ganz liebe Grüße,
Sandra

Anonym hat gesagt…

Das ist absolutes OmaWeber essen. Volle kindheits Erinnerung. Gibt es genau so bei uns in regelmäßigen Abständen. Einfach lecker. Gruß nicole

Melanie hat gesagt…

Das ist ein typisches Oma essen (:
Macht meine Oma heute noch nur ganz wichtig sind ihr immer 'die RICHTIGEN Paprika' (:

elke hat gesagt…

das sieht sooooo lecker aus! hey das weckt kindheitserinnerungen! das gab es bei meinen eltern immer
leider mag meine bessere hälfte keinen paprika, leider!

aber vielleicht muss ich mich mal wieder bei meinen eltern zum essen einladen hihi

Sandra Schmelz hat gesagt…

Oh, das ist wirklich schade! Aber du kannst ja auch ein paar Bällchen ohne Paprika machen. Das hat meine Mama immer so gemacht. Als Kind war ich auch nicht so verrückt auf gekochte Paprikaschoten :-) Wobei deine Eltern sich sicher auch über deinen Besuch freuen :-)
Ganz liebe Grüße und schöne Weihnachten!
Sandra