Mittwoch, 28. Januar 2015

bunter Weißkohlsalat und neuer Vorsatz

Neues Jahr, neues Glück? Hoffentlich. Letztes Jahr hatte ich mir fest vorgenommen ein paar Kilo abzunehmen. Naja, im Endeffekt waren es Ende des Jahres dann 2 mehr als am Anfang. Leider ist es mir nicht vergönnt durch Stress abzunehmen (ich weiß, das ist auch nicht immer toll), eher das Gegenteil. Durch den Umzug, die neue Umgebung und die dazugehörige Vorgeschichte war es doch ein eher stressiges und angespanntes Jahr. Jetzt sieht aber alles wieder ganz gut aus und ich bin hoch motiviert :-) Zum einen weil meine allerliebste Freundin heiratet (jippiehhhh!) und zum anderen weil mein Mann dieses Jahr mit uns in Urlaub fahren/fliegen will. Der letzte ist schon sehr lange her. Bis jetzt hab ich immer Punkte gezählt um abzunehmen. Hat bisher auch immer gut geklappt. Dieses Mal hab ich aber einfach nicht richtig reingefunden und mich nach einer Alternative umgeschaut. Da ich ja jetzt auch stolze Besitzerin eines Smartphones bin (danke Papa!) hab ich mir eine Abnehm-App gesucht. Bis jetzt läuft es auch ganz gut und die ersten 1,5 kg sind schon runter :-) Die App (Noom) zeigt die Kalorien für die Lebensmittel an die man verspeist und so konnte ich sie bei diesem Rezept mal dazuschreiben. Ich versuche das mal bei den kalorienfreundlichen Rezepten so beizubehalten :-)
Keine Angst, es wird jetzt nicht nur noch Diätrezepte geben ;-) Ohne Kuchen und ein richtig leckeres Abendessen geht es gar nicht! Nur vielleicht nicht ständig :-D Ich habe übrigens nicht nur den Salat gegessen. Mittags habe ich mir aus einem Rest Pizzateig eine kleine Pizza gebastelt und abends gab es eine Scheiben Roggenvollkornbrot mit Salami dazu. Und ich war beide Male sehr satt :-)




Rezept-pdf

Für 4  Personen (ca. 150kcl/Person)
400g Weißkohl
4 Karotten
8 EL Mais aus der Dose
1 roter Apfel
2 rote Paprika


für das Dressing:
200g Naturjoghurt (1,5%)
2TL neutrales Öl
2TL Senf
2TL Ketchup
2EL Essig
Salz
Pfeffer
Zucker/Süßstoff


Der Weißkohl wird  gehobelt, die Karotten geschält und geraspelt. Den Apfel schneidet ihr mit Schale in kleine Stücke, den Paprika genauso. Der Mais muss nur abtropfen. Den Joghurt gebt ihr in eine kleine Schüssel und vermischt ihn mit Öl, Senf, Ketchup und Essig. Dann gut mit Salz, Pfeffer und Zucker bzw. Süßstoff abschmecken. Alles gut vermischen. Etwa eine halbe Stunde durchgezogen schmeckt der Salat noch besser.
Die Kalorienangabe bezieht sich auf das Dressing mit Süßstoff :-)

Ganz liebe Grüße,

Kommentare:

Katrin Bächle hat gesagt…

Na dann, Kampf den Pfunden ;-) Schön, dass bei euch wieder etwas Ruhe eingekehrt ist. Freu mich auf neue Rezepte zum "Reduzieren". Ich bin mit meinem Kampf schon 26 kg weit gekommend (hab schon etwas Vorsprung, hatte das als guten Vorsatz letztes Jahr).
Ganz liebe Grüße und ich hab noch nie Weißkohlsalat gegessen, sieht gut aus. Vielleicht traue ich mich mal ran. :-*

Sandra Schmelz hat gesagt…

Hey Katrin! Gestern hab ich an dich gedacht :-) 26kg? Pass auf das du nicht davon fliegst beim nächsten Sturm! Respekt!!! Der Salat war echt lecker und hat gut satt gemacht. Abends fand ich ihn sogar noch besser :-) Ist ja meistens so. Mmh, jetzt müssen wir aber dringend was ausmachen :-) Will dich auch bestaunen ;-)
GLG

Melanie hat gesagt…

Alter verwalter!!! 26 kg! ich bin begeistert. will auch zum Bestaunen kommen. Da will ich auch dabei sein ihr zwei.
Salat ist bestimmt lecker. So nen ähnlichen mach ich als im ThermoMix. Bayrischer lauwarmer Krautsalat. Aber deinen muss ich auch mal testen.

Lg Melle

Kapellenstrasse hat gesagt…

Liebe Sandra, hört sich lecker an! Bestimmt bin ich nicht die erste die jetzt sagt: warum hast du eigentlich noch keinen Thermomix? Geht damit ratz fatz :-)
Übrigens bestaune ich deine Brotrezepte! Vielleicht werde ich mal mutig und einen eigenen Sauerteig versuchen. Für heute muss noch der von Seit......er herhalten. Der liegt nämlich schon lange im Kühlschrank...
Wo bestellst du dein Getreide?
LG Gudrun

Sandra Schmelz hat gesagt…

Hallo Gudrun!
Ich hab ne Kitchenaid mit Raspelaufsätzen :-) Brauch keinen Thermomix ;-) Das mit dem Sauerteig geht ganz einfach und dauert eben nur ein paar Tage. Kannst dich ruhig mal ran trauen :-) Ich bestell mein Mehl entweder in der Adlermühle http://www.adler-muehle.de/ oder in der Mailänder Mühle http://www.mailaender-muehle.de/
Die Körner bestell ich da dann auch gleich mit.

GLG, Sandra

Kapellenstrasse hat gesagt…

Jetzt hab ich noch ne Frage: in was bewahrt du die Körner/das Mehl auf? Tup.er? Kaufst du nur kleine Packungen? Ich finde die Grosspackungen praktischer, hab aber nicht so viel Platz in der Küche und hab immer Angst vor Motten. ....Vielleicht hast du da auch noch einen Tipp ;-)

Sandra Schmelz hat gesagt…

Hallo Gudrun!
Ich kauf immer große Packungen. 2,5kg-5kg. Ich hatte aber auch schon 12,5kg Packungen. Im Moment hab ich die Packungen im Keller in einer großen Plastikbox mit Deckel. Motten hatte ich noch nie im Mehl. Mein Schwiegerpapa (gelernter Konditor)meint, falls mal welche drin sind kann man das Mehl einfach sieben und trotzdem benutzen :-) Ich hatte aber früher vorsichtshalber so einen Mottenklebestreifen im Keller.
Muss heute auch mal wieder bestellen. Ich hab keine Körner mehr :-)

LG