Montag, 19. Mai 2014

saftiger Rührkuchen zum Geburtstag


Gestern hatte unser Kleiner Geburtstag :-) Wenn man ihn fragt wie alt er jetzt ist, sagt er nur "alt! Komischerweise war ich gar nicht besonders motiviert einen aufwendigen Geburtstagskuchen zu machen. Liam macht man sowieso am glücklichsten mit Schokolade. Obst sollte dann auch besser nicht im Kuchen sein, sonst wird nur "gepult" :-) Also habe ich nach einem leckeren, schlichten, saftigen Rührkuchenrezept gesucht - und habe eins gefunden. Viele Schokotröpfchen innen und dick Schokolade mit Smarties außen (die auf der warmen Glasur einfach nicht halten wollten).

Der Kuchen schmeckt sicher auch als Marmor- oder Zitronenkuchen. Je nach dem was man gerne mag. Vielleicht auch mit ein paar Haselnüssen und Äpfeln? Oder Johannisbeeren? Mmmhm. Den wirds bestimmt nochmal geben :-)



Rezept-pdf

4 Eier
200g Margarine
300g Zucker
300g Mehl
300g saure Sahne
1 TL Natron
1 EL     Kakaopulver
150g Schokotropfen

Fett für die Form
Semmelbrösel für die Form

evtl. 200g Kuvertüre


Zuerst rührt ihr die Margarine mit dem Zucker sehr schaumig. Dann gebt  ihr nach und nach die Eier dazu. Das Mehl mischt ihr mit dem Natron und rührt es unter den Teig. Zum Schluss rührt ihr noch die saure Sahne und die Schokotropfen unter. Dann fettet ihr eine Form (z.B. Guglhupf) und streut sie mit Semmelbrösel aus. Teig einfüllen und in den vorgeheizten Backofen (Umluft 175°C) stellen.
Ca. 1 Stunde - 1 ¼ Stunden backen (unbedingt Stäbchenprobe machen) und in der Form auskühlen lassen. Dann könnt ihr den Kuchen aus der Form nehmen und bei Bedarf mit Kuvertüre überziehen.


Liebe Grüße,

1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

Hi Sandra!
Der Kuchen war sehr lecker!
Sehr saftig. Der Geburtstag war auch sehr schön.

Liebe Grüsse
Mama