Montag, 10. Februar 2014

Kaiserschmarrn


Irgendwie waren wir zum Ende der letzten Woche ziemlich süß unterwegs :-) Nach den Cinnamon Rolls gab es dann auch noch Kaiserschmarrn zum Mittagessen. Die Jungs fanden es toll und Finn fragte gleich (bevor sein Teller überhaupt leer war) ob wir das nicht bald mal wieder machen könnten. Ganz bestimmt, aber da mach ich es wieder richtig und trenne die Eier vorher und heb den Eischnee unter. Dann werden sie noch fluffiger. Ich dachte ich versuch mal die faule Variante und schlage die Eier einfach länger. War ok, aber nicht optimal. Für euch gibts aber die Anleitung mit Eier trennen ;-)



Für 4 Personen:
8 Eier
60g Zucker
1 Prise Salz
2 Beutel Vanillezucker
750ml Milch
250g Mehl
Butter, zum Ausbacken
Puderzucker, zum Bestäuben
 
Die Eier trennt ihr und schlagt das Eiweiß zu steifem Schnee. Eigelb, Zucker, Salz und Vanillezucker rührt ihr schaumig. Dazu kommen nach und nach die Milch und das Mehl. Zum Schluss hebt ihr den Eischnee unter und lasst den Teig eine halbe Stunde quellen. Jetzt erhitzt ihr etwas Butter (oder Margarine) in einer Pfanne. Der Boden sollte bedeckt sein. Darin backt ihr den Teig portionsweise von beiden Seiten aus und zupft ihn auseinander. Das klappt ganz gut mit zwei Gabeln. Bis der ganze Teig gebacken ist, kann man den fertigen Schmarrn im Backofen warm halten. Vor dem Servieren noch ordentlich mit Puderzucker bestreuen. Sehr lecker sind dazu eingelegte Sauerkirschen oder Zwetschgenkompott.  

Liebe Grüße,
 
 


Keine Kommentare: