Samstag, 1. März 2014

Mikrowellenkuchen - oder "manchmal hilft nur Schokolade"


Gestern war wieder so ein Tag an dem nur noch Schokolade helfen konnte. Der dunkelbraune Stimmungsaufheller :-) Ich hatte mir einen Kaffee gekocht und gaaanz dringend was süßes dazu gebraucht (ich hoffe ich bin nicht die einzige die manchmal solche Anwandlungen hat). Naja, ich hätte auch einfach ein Stück Schokolade essen können, aber irgendwie hätte das nicht gereicht. Schnell nach einem Rezept für einen Blitzkuchen gesucht und augenblicklich ausprobiert. Ich hatte früher schon mal einen Mikrowellen/Tassenkuchen gebacken. Der war aber steinhart und auch nicht besonders lecker. Dieser hier war so gut, dass ich gleich zwei hintereinander gemacht habe. Den ersten habe ich mit Finn geteilt und den zweiten hat er alleine gegessen :-) Mit viel pusten, weil er doch ziemlich warm war. 
Den Mikrowellen-Käsekuchen muss ich euch auch mal zeigen :-) Sehr gut für den schnellen Kuchenhunger zwischendurch ;-)






Rezept-pdf

 für 1 Portion:

2 gestr. EL Mehl
2 gestr. EL Zucker
1/2 TL Backpulver
2 gestr. TL Kakaopulver
1 Prise Salz
2 EL Milch
1/2 TL Vanilleessenz oder Rum
1 TL Öl
1 EL gehackte Schokolade


Ihr rührt einfach alle Zutaten zusammen und gebt sie in eine gefettete (mikrowellenfeste) Tasse. Bei 800 Watt 60 Sekunden backen. Der Kuchen geht schön auf und schmeckt fast wie ein Brownie. Wem das noch nicht reicht, kann sich noch eine Kugel Vanilleeis auf den Kuchen packen :-) Mmmh!
Wie der Kuchen sich abgekühlt verhält, kann ich nicht sagen. Würde es aber auch nicht drauf ankommen lassen.


Liebe Grüße und ein wunderschönes Wochenende!

1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

Das ist ja mal ne winzige Idee . Nicole