Montag, 31. März 2014

Minigugl Zitrone und Nougat!

Wie versprochen kommen jetzt noch die Rezepte für die Minigugl :-)Die Form gab es grade bei Tchibo und ich
find sie wirklich klasse. Nach dem zweiten Mal backen musste ich sie schon nicht mehr einfetten und die kleinen Kuchen sind grade so rausgeflutscht. Ich bin ja schon lange um so eine Form rumgeschlichen, aber ich konnte mich nie dazu entschließen sie zu kaufen. Jetzt hat meine Mama sie mir geschenkt und ich bin ganz happy damit :-) Den Jungs gefällt es auch gleich ein paar "Kuchen" auf einmal essen zu können.







Zitronen-Gugl

für 20 Stück:
60g weiche Butter/Margarine
40g Frischkäse
75g Puderzucker
1 geh. TL geriebene Zitronenschale
80g Mehl
1 Ei
4TL Zitronensaft

evtl. Puderzucker und Zitronensaft für Guss



Nougat-Gugl

für 20 Stück:
50g weiche Butter/Margarine
40g Frischkäse
60g Puderzucker
30g Nougat geschmolzen
1EL Baileys
80g Mehl
1 Ei
Puderzucker zum bestreuen

Zuerst rührt ihr die Butter mit dem Frischkäse und dem Puderzucker schaumig. Danach wird entweder die Zitronenschale oder das Nougat untergerührt. Zum Schluss werden noch das Mehl, das Ei und Zitronensaft bzw. Baileys zügig untergerührt.  Am einfachsten ist es dann den Teig in einen Gefrierbeutel zu füllen, eine Ecke abzuschneiden und so die Förmchen zu füllen. Es geht auch mit einem Teelöffel, ist aber nicht ganz so einfach :-) Die Förmchen müsst ihr evtl. einfetten und mit etwas Mehl ausstäuben. Die Minikuchen kommen dann bei 180°C (vorgeheizt) für ca. 12 Minuten in den Backofen.
Jetzt könnt ihr entweder einen Zuckerguss darüber verteilen oder sie ordentlich mit Puderzucker bestreuen.
Wir hatten noch ein paar Erdbeeren da. Die hab ich mit etwas Zucker püriert und die Zitronengugl darin gedippt. Mmmmhh!


Liebe Grüße und einen sonnigen Tag!

Keine Kommentare: