Freitag, 10. Januar 2014

Hühnerbrust aus dem Römertopf!

Im Moment bin ich gerade etwas experimentierfreudiger was das Kochen angeht. Da kommen mittlerweile sogar mal Rosinen in die Sauce ;-) Auch gewürztechnisch darf es gerade etwas exotischer sein. Aber das ist noch stark ausbaufähig. Und ich habe zum ersten Mal meinen Römertopf benutzt. Den haben mir mein Bruder und meine liebe Schwägerin überlassen. Und zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich ihn seither noch nie benutzt habe... Aber das wird sich ändern :-) Der ist nämlich toll! Dieses Rezept war ursprünglich für eine Tajine. Funktioniert aber einwandfrei mit dem Römertopf. 




Rezept-pdf

für 4 Personen

500g Hühnerbrustfilet
1 Zwiebel
1 Paprikaschote
2 Knoblauchzehen, gehackt
2EL Rosinen
1 TL Öl
350ml Gemüsebrühe
1/2 TL Kreuzkümmel, gemahlen
gemahlene Chilischote
1 EL Currypulver
1 EL     Honig
1 Stück Ingwer, fein gehackt
Salz
Pfeffer


Zuerst füllt ihr den Römertopf mit Wasser und lasst in so 10 Minuten stehen. Das Fleisch schneidet ihr in recht große Stücke und bratet es von allen Seiten scharf an.
Anschließend legt ihr es in den Römertopf (vorher natürlich das Wasser raus :-) ).
Die Paprika waschen und in Stücke schneiden. Die Zwiebel schälen und Würfeln.
Paprika, Zwiebel und Knoblauch schmort ihr dann in der Pfanne etwas an und gebt sie danach zu dem Fleisch. Mit der Brühe wird jetzt der Bratensatz aus der Pfanne gelöst. Die Gewürze und den Honig einrühren und alles in den Römertopf geben. Dazu kommen jetzt noch der Ingwer und die Rosinen und dann stellt ihr den Römertopf verschlossen in den Backofen. Nicht vorheizen! Bei 175°C  das Ganze jetzt 45 Minuten garen.  Als Beilage passt z.B. Reis :-)

Weil wir knapp die Hälfte übrig hatten, habe ich am nächsten Tag die Reste noch etwas verlängert. Das Fleisch habe ich in Streifen geschnitten und in die restliche Sauce ein halbe Dose Kokosmilch gegeben. Ich könnte nicht sagen was besser geschmeckt hat. War beides wirklich gut :-)

Liebe Grüße,
Sandra



Keine Kommentare: