Montag, 6. Januar 2014

"Pavlova"

Silvester gab es bei uns eine Art Pavlova. Nach dem ich vom Eierlikör machen 6 Eiweiß übrig hatte, bin ich über ein Jamie Oliver Rezept gestolpert, welches mir ganz gut gefallen hat. Aber irgendwie war mir das alles zu aufwändig und ich habe es sehr, sehr stark vereinfacht :-) Geschmeckt hat es aber trotzdem sehr gut. Unseren Großen mussten wir allerdings erst davon überzeugen. Dann hätte er aber alleine die Platte gekratzt ;-)
Optisch ist es leider nicht so der Hit, aber da kommt es ja nicht unbedingt drauf an.





Rezept-pdf

für 5 Personen

für das Baiser

6 Eiweiß
300g Zucker
1 EL Vanilleextrakt


für den Belag:
1-2 Orangen
2 Kiwi
150g Himbeeren

2 Becher Sahne
2 Pck. Vanillezucker
Zartbitterschokolade



Das Eiweiß in eine Rührschüssel geben und sehr schaumig schlagen. Dann das Vanilleextrakt und nach und nach den Zucker einrieseln lassen.  So lange weiterschlagen bis die Masse fest und glänzend ist und man keine Zuckerkörner mehr spüren kann. Drei Viertel der Masse auf ein Backblech (Backpapier!) geben und zu einer Platte verstreichen. Den Rest in 3 Häufchen auf ein weiteres Blech geben und beide Bleche in den vorgeheizten Backofen geben. Bei 100°C ca. 2h backen. Zwischendurch den Backofen öffnen, damit der Dampf abziehen kann.
Die Orangen filetieren, die Kiwis schälen und in kleine Stücke schneiden. Die Sahne wird mit dem Vanillezucker cremig geschlagen. Wenndas Baiser abgekühlt ist, wird die Hälfte der Sahne darauf verteilt. Dann die Früchte und die übrige Sahne darauf geben. Die drei einzelnen Baisers über der Sahne zerkrümeln und die Schokolade mit Hilfe eines Sparschälers darüber raspeln. Möglichst bald servieren. Ein frischer Espresso dazu ist bestimmt auch nicht verkehrt :-)


Liebe Grüße,
Sandra


Keine Kommentare: