Donnerstag, 2. Januar 2014

Schweinefilet mit Spätzle und Sauce

Weil wir Weihnachten die ganze Zeit unterwegs waren, hatte ich gar keine Gelegenheit ein richtig gutes Essen zu kochen (zu genießen schon :-)). Das haben wir dann ein paar Tage später nachgeholt.
Von den Spätzle habe ich gleich die doppelte Portion gemacht und einen Tag drauf gab es dann Käsespätzle :-) Auch sehr lecker.




Rezept-pdf

für 4 Personen
500g Schweinefilet

für die Spätzle
250g Mehl
4 Eier
10g Salz
50ml Wasser


für die Sauce
1 kleine Zwiebel
100g Champignons
130g Lauch
250ml Wasser
100ml Sahne
2 geh. TL Kräuter Crème fraîche
1 Schuss Rotwein
Salz+Pfeffer
Zucker
Speisestärke


Den Backofen auf 70°C vorheizen (Ober-und Unterhitze) und einen hitzebeständigen Teller mit aufwärmen. Das Filet wird in zwei Stücke geteilt und gesalzen. In einer Pfanne etwas Öl erhitzen und die Filets von allen Seiten scharf anbraten. Anschließend auf den vorbereiteten Teller im Backofen geben und mit Alufolie abdecken. Das Filet gart jetzt ca. 70-80 Minuten bei 70°C. In der Zwischenzeit wird der Spätzleteig vorbereitet. Dazu das Mehl sieben und mit den anderen Zutaten zu einem glatten Teig verrühren. Solange rühren bis der Teig Blasen wirft. Dann nach belieben zu Spätzle verarbeiten. Ich habe eine Spätzlepresse benutzt. Geht aber auch mit dem Spätzlehobel oder vom Brett geschabt. Einfach den Teig in kochendes Salzwasser geben. Wenn die Spätzle oben schwimmen, mit einem Schaumlöffel rausnehmen und zum abtropfen in ein Sieb geben. Vor dem Servieren kann man sie auch noch in Butter schwenken und mit Muskat würzen.
Für die Sauce die Zwiebel in feine Würfel und den Lauch in Ringe schneiden. Die Champignons putzen und in Scheiben schneiden.
In der Pfanne die Zwiebelwürfel mit den Champignons kurz anbraten. Danach den Lauch zugeben und mit Rotwein, Sahne und Wasser aufgießen. Kurz aufkochen lassen und Crème fraîche darin auflösen. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Evtl. mit Speisestärke andicken. Das Filet in Scheiben schneiden und mit etwas Salz und Pfeffer bestreuen. Zusammen mit Sauce und Spätzle anrichten.




Liebe Grüße und und ein gutes neues Jahr!
Sandra

Keine Kommentare: