Donnerstag, 19. Dezember 2013

Quarkstollen

Wie versprochen gibt es heute das Rezept für die Stollenmuffins :-) Ich habe nur 4 Muffins gemacht (und gleich verschenkt) und den Rest zu einem großen Stollen geformt. Gestern konnte ich mich dann nicht mehr beherrschen und habe den großen angeschnitten. Dafür dass ich Stollen gar nicht mag, schmeckt mir der aber sehr gut :-)
Das Schöne daran ist, dass der jetzt nicht 4 Wochen im Keller liegen muss, sonder gleich gegessen werden kann.
Für die Muffins habe ich Papierchen von Ikea benutzt. Die waren eher breit und flach. Ich habe die Muffins aber auch schon in normalen Förmchen gebacken. Sieht auch sehr hübsch aus.



Rezept-pdf



500g Mehl
1 Pck. Backpulver
1 Ei
20g Speisestärke
1 Pck. Vanillezucker
4 EL Milch
200g Zucker
Saft und abgeriebene Schale einer halben Zitrone
einen Schuss Rum
Bittermandelaroma
125g gehackte Mandeln
30g fein gehacktes Zitronat
250g Quark
250g weiche Butter
250g Sultaninen
200-250g Marzipanrohmasse

150g Butter, geschmolzen
Zucker
Puderzucker


Das Mehl mit dem Backpulver in eine große Schüssel geben. Das Ei wird mit der Milch, der Speisestärke und dem Vanillezucker verquirlt. Die Mischung zum Mehl gießen. Zucker, Zitronensaft- und Schale, Rum, einige Spritzer Bittermandelaroma und die Mandeln dazu geben und etwas mit dem Mehl vermischen. Quark und Butter zugeben und zu einem klebrigen Teig vermengen. Zum Schluss werden die Sultaninen untergearbeitet. Jetzt kann man entweder einen großen Stollen formen, wobei das Marzipan zu einer Rolle geformt in der Mitte eingearbeitet wird, oder man formt Kugeln aus dem Teig in die jeweils eine kleine Marzipankugel eingearbeitet wird und bäckt sie in Muffinpapierchen. Der große Stollen braucht ca. 70-80 Minuten und die Muffins ca.  eine halbe Stunde bei 160°C (Umluft). Der Stollen läuft ziemlich breit beim Backen, also lieber hoch formen (oder versuchen ihn mit Alufolie in Form zu halten). Den fertigen Stollen (oder die Muffins) mit geschmolzener Butter einpinseln (ruhig zwei Mal) und mit Zucker bestreuen. Etwas einziehen lassen und nochmal buttern. Dann mit reichlich Puderzucker bestreuen und abkühlen lassen. Der Stollen schmeckt auch frisch schon sehr lecker, kann aber auch noch 1-2 Wochen im Kühlen durchziehen. Dazu einfach in Alufolie einwickeln, bzw. die Muffin in Zellophantütchen einpacken.

Keine Kommentare: