Montag, 4. November 2013

Bifteki mit Gemüsereis

Heute etwas später :-) Wir durften einen Geburtstag feiern und ich hoffe ich kann euch morgen ein paar Bilder davon zeigen (vorausgesetzt sie sind was geworden). Die Bifteki habe ich schon oft gemacht und wir finden sie immer wieder gut. Meistens gibt es Reis, Tsatsiki und Salat dazu. Dieses Mal habe ich aber einen Gemüsereis dazu gemacht und mir den Salat gespart. Dazu gab es dann auch keinen Tsatsiki sondern Ajvar. Ist zwar nicht griechisch, passt aber trotzdem sehr gut :-)







Rezept-pdf 

 für 3-4 Personen

für die Bifteki

500g Hackfleisch
1 Ei
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
1 EL gehackte Petersilie
1 TL getrockneter Oregano
3 gestr. EL Paniermehl
1 Prise Kreuzkümmel
Salz und Pfeffer
200g Feta


für den Reis
1 große Tasse (Kaffeebecher) Reis
1 Dose gehackte Tomaten
1 EL Tomatenmark
1 Dose Wasser
1 Dose Mais, abgetropft
1 Paprika

1/2  Zwiebel
Oregano
Salz und Pfeffer


Bifteki
Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein hacken. Mit den übrigen Zutaten (außer dem Feta) zu einem Teig verarbeiten und kräftig mit Salz Pfeffer und Kreuzkümmel abschmecken. Den Feta in Stücke schneiden (am besten 4 lange). Das Hackfleisch in 4 gleiche Portionen teilen, auf der Handfläche flach drücken und ein Viertel des Fetas darauf verteilen. Vorsichtig zusammenklappen und ringsum gut festdrücken. In einer Pfanne etwas Öl erhitzen und die Bifteki darin ca. 8-10 Minuten anbraten.

Reis
Die Zwiebel schälen und fein hacken. Den Paprika waschen und in Würfel schneiden. Etwas Öl in einem Topf erhitzen und Paprika und Zwiebel kurz darin anbraten.
Salz, Tomatenmark, Tomaten, Reis und das Wasser zugeben, einmal aufkochen und dann bei sehr geringer Hitze fertig garen (ca. 15 Minuten). Mit Salz, Pfeffer und Oregano abschmecken.


Liebe Grüße,
Sandra



Keine Kommentare: