Dienstag, 20. August 2013

Es wird Herbst - Kartoffelsuppe

So, wir sind wieder da :-) Nach ein paar Tagen bei strahlendem Sonnenschein in Bayern, kamen wir im Regen nach Hause. Gestern hat es auch noch schön geregnet und ich hatte einfach Lust auf eine schöne, warme Suppe :-) 
Ich finde es fühlt sich grade alles schon so nach Herbst an. Beim Einkaufen hab ich gestern einen Kürbis mitgenommen, überall bekommt man jetzt Chrysanthemen, die erste Flasche Federweißer ist auch schon leer... Man kommt sich auch schon nicht mehr komisch vor, wenn man Abends mit einer Wolldecke auf der Couch sitzt :-) Ich freu mich auf den Herbst!






für 4 Personen
100 g     Katenschinken
Öl zum Anbraten
1 Zwiebel
5 Karotten
700g Kartoffeln

*edit* ich hatte noch 50g Knollensellerie drin
1 Stange Lauch
(hatte ich leider nicht da)
1 Lorbeerblatt
1 Liter Gemüsebrühe
2 EL gehackte Petersilie
Majoran, Thymian gerebelt

Salz und Pfeffer
1 Becher Crème fraîche
2 Bockwürstchen oder 4 Wienerwürstchen

evtl. Balsamico

Kartoffeln und Karotten schälen und in Stücke schneiden. Zwiebel schälen und würfeln, Lauch in Ringe schneiden.
In einem großen Topf etwas Öl erhitzen und den Schinken darin anbraten. Die Zwiebeln zugeben und glasig dünsten. Das Gemüse und das Lorbeerblatt in den Topf und mit der Brühe aufgießen. Zugedeckt eine halbe Stunde köcheln lassen. Anschließen pürieren (muss aber nicht sein) und mit den Kräutern und Salz und Pfeffer abschmecken. Die Würstchen in Scheiben schneiden und in de Suppe erhitzen. Beim Servieren noch einen Klecks Crème fraîche auf den Teller geben. Wir hatten noch gebratene Champignons dazu und haben ein bisschen Balsamico in die Suppe gegeben. 

Liebe Grüße,
Sandra

1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

Oooo da freu ich mich auch schon wieder auf die Suppen zeit .