Samstag, 3. August 2013

Lachsfilet in Dill-Senfsoße

Für mich gibt es nicht viel, was ich weniger mag als Autofahren. Vielleicht mit den Kindern zum Arzt gehen. Da bin ich immer ein Nervenbündel, auch wenns nur um eine Vorsorgeuntersuchung geht. Egal, jedenfalls merk ich gerade, wie sehr man sich auch an etwas gewöhnt dass man eigentlich gar nicht mag. Normalerweise fahr ich einmal die Woche los und mach einen Großeinkauf. Jetzt wird immer wieder (zu Fuß oder Fahrrad) das Nötigste zusammen gekauft und wenns dann ans Kochen geht, merke ich was doch noch alles fehlt :-) Da wird halt immer wieder improvisiert. Da gibts dann statt Senf - Senfpulver oder statt Weißwein - Sekt (Der schon seit unserer Hochzeit im Keller steht und auch schon einen Umzug mitgemacht hat). Geschmeckt hat es trotzdem :-)


Für 3 Personen
3 Lachsfilets (je 125g)
1/2 Zwiebel
100ml Sekt/Weißwein
100ml süße Sahne
150ml Wasser
1 gehäufter TL Senfpulver/mittelscharfer Senf
1 gestr. TL Gemüsebrühepulver
1 gestr. TL Zucker
2-3 TL Dill (ich habe tiefgekühlten genommen)
1 gehäufter TL Speisestärke (zum andicken)
etwas neutrales Öl
Salz und Pfeffer

1 große Tasse Reis
2 große Tassen Wasser
Salz

Den Reis in das kochende Salzwasser geben und bei sehr geringer Hitze garen lassen.
Die Zwiebel halbieren und in dünne Scheiben schneiden. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebel darin andünsten. Mit dem Sekt oder Weißwein ablöschen, Sahne und Wasser dazugeben und kurz aufkochen. Brühepulver, Senf(pulver), Dill und Zucker dazugeben (den Senf löse ich immer vorher in ein bisschen Wasser auf). Die Speisestärke in etwas Wasser auflösen, unter Rühren dazugeben und kurz aufkochen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Lachsfilets in je 5-6 Stücke schneiden und in die Soße geben. Ungefähr 5 Minuten garen. Ich hab sie einfach oben drauf gelegt und einmal nach 3 Minuten gewendet. Wenn sie rosa sind, sind sie gar. Ich hab dazu einen einfachen grünen Salat gemacht.


Liebe Grüße und ein wunderschönes Wochenende,
Sandra







Keine Kommentare: