Freitag, 23. August 2013

Ratatouille

Ratatouille gibt es bei uns recht häufig. Nicht immer mit den selben Zutaten. Aubergine kommt nicht so oft rein, die habe ich selten da. Die Farbe der Paprikaschoten ist auch nicht so wichtig :-) Dieses Mal waren es nur rote.
Ich habe dazu Bandnudeln und Schweinefilet gemacht. Schmeckt aber genauso gut zu Hähnchenbeinen oder Putenbrust (oder pur). Wie mans mag :-)









für 4 Personen

2 Paprikaschoten
3 kleine Zucchini
1 Zwiebeln
1 Aubergine
1 Dose gehackte Tomaten
Salz und Pfeffer

etwas Zucker
Knoblauch
(ich habe 2 Zehen genommen)Thymian
Olivenöl zum anbraten

Das Gemüse wird in kleine Stücke geschnitten und portionsweise angebraten. Die Auberginen habe ich ohne Öl gebraten, damit sie sich nicht so vollsaugen. Zum Schluss habe ich den Knoblauch angebraten (vorher gehackt) und dann alles Gemüse wieder in die Pfanne getan. Die Dosentomaten dazugeben und alles mit Salz, Pfeffer, Thymian und Zucker abschmecken. Dann bei niedrieger Temperatur weitergaren. Jetzt kommt es drauf an ob man das Gemüse lieber etwas knackig oder eher weich haben möchte. Wir mögen es nicht ganz so weich und deshalb habe ich  es nur ca. 10 Minuten weiter gegart. Zwischendurch einfach mal probieren. Das Ratatouille schmeckt aufgewärmt fast noch besser, also ruhig vorkochen oder mehr kochen und einfrieren.

Liebe Grüße,
Sandra

Keine Kommentare: