Dienstag, 3. September 2013

Grillen

Letzte Woche hatte ich ja schon erwähnt, dass wir nochmal gegrillt haben. Es gab Hähnchenbrustfilet mit Honig-Ingwer-Glasur und Entrecôte am Spieß. Und beides hat wirklich genial geschmeckt. Wir sind sonst eher die "Schweinenacken und Würstchen" Griller. Da kann man nicht viel falsch machen. Aber ich glaub wir werden jetzt öfter mal was Neues ausprobieren :-) Ich hatte noch Wurzelbrot gebacken und einen gemischten Salat und Maiskolben gabs auch noch als Beilage.





Filetstreifen am Spieß 

500g Hühnerfilet in Streifen
Salz und Pfeffer

für die Glasur
2 EL Honig
2 EL Sojasauce
1 EL Essig
1/2 EL frisch geriebener Ingwer
1 Knoblauchzehe klein gehackt
1/2 TL scharfe Chilisauce (Asialaden)
1 Limette in Spalten geschnitten

Den Grill für direkte und indirekte Hitze (230-290°C) vorbereiten. Die Zutaten für die Glasur in einen kleinen Tpf geben, ca. 3 Minuten köcheln lassen und zur Seite stellen. Die Hähnchenstreifen auf Spieße stecken und dünn mit Öl bestreichen. Salzen und pfeffern.
Jetzt die Spieße über direkter starker Hitze  bei geschlossenem Deckel (wir haben einen Kugelgrill) 2-3 Minuten grillen. Dabei einmal wenden. Jetzt werden die Spieße über die indirekte starke Hitze gelegt und von beiden Seiten mit der Glasur bestrichen. Jetzt werden die Spieße nochmal 2-3 Minuten (geschlossener Deckel) gegrillt. Wieder einmal wenden und dann mit den Limettenspalten servieren.


 Entrecôte am Spieß

500g Entrecôte
1 rote Parika
2 Zwiebeln
1 Zucchini
Olivenöl
Salz und Pfeffer

für die Marinade 
120 ml Orangensaft
2 EL Limettensaft
2 EL Sojasauce
2 EL Olivenöl
2 Knoblauchzehen,  klein gehackt
1/2 TL scharfe Chilisauce
1/2 TL gemahlener Kreuzkümmel
1/4 TL Salz
1/4 TL schwarzer Pfeffer

 
 Die Zutaten für die Marinade in einer Schüssel verrrühren. Das Fleisch in relativ große Stücke ( ca. 3x3cm) schneiden und  in die Marinade geben. Darin 30 bis 60 Minuten ziehen lassen. Die Zwiebel schälen und vierteln. Zucchini in Scheiben und den Paprika in Stücke schneiden. Das Gemüse mit Öl bestreichen und salzen und pfeffern. Dann wird alles abwechselnd auf Spieße gesteckt. Am besten ihr legt die Holzspieße vorher in Wasser, dann brennen sie nicht so schnell an.
Den Grill für direkte starke Hitze vorbereiten. Die Spieße bei geschlossenem Deckel grillen, bis das Fleisch den gewünschten Gargrad erreicht hat. 6-8 Minuten für rosa/rot bzw. medium/rare. Dabei gelegentlich wenden.

Ich habe mich bei den Rezepten an diesem Buch orientiert.

Das Wetter soll ja noch mal schön werden :-) Vielleicht habt ihr ja auch noch mal Lust zum Grillen.
Liebe Grüße,
Sandra
 





Keine Kommentare: