Samstag, 14. September 2013

Gebratenes Lachsfilet mit Dinkel

Ich probiere immer wieder gerne neue Beilagen aus. Nur Reis, Nudeln und Kartoffeln finde ich manchmal ein bisschen eintönig :-) Das letzte was wir ausprobiert haben, ist geschliffener Dinkel. Der lässt sich genauso einfach kochen wie Reis, schmeckt aber ein bisschen kräftiger. Ich fand ihn sehr gut und meine Familie hat auch ganz brav aufgegessen :-) Dazu gab es Lachs und eine schnelle Sauce. 




für 4 Personen

4 Lachsfilets â 125g
3 TL Öl
1/2 TL Pfefferkörner
1 TL  Oregano
1/2 TL Thymian
1/2 TL scharfes Paprikapulver
1/2 TL Salz
1 Knoblauchzehe, sehr klein gehackt

1 Tasse geschliffener Dinkel
2 Tassen Wasser
Salz

200ml Wasser
4 EL Kräuterfrischkäse
evtl. Salz

Die Gewürze in einen Mörser geben und mahlen (oder gemahlenen Pfeffer nehmen und die Kräuter grob lassen). In einer kleinen Schale mit dem Öl vermischen. Damit werden die Lachsfilets eingepinselt. 
Das Wasser mit dem Dinkel und Salz in einen kleinen Topf geben, aufkochen lassen und dann auf sehr kleiner Stufe 15-20 Minuten garen. In der Zwischenzeit die Filets in einer Pfanne in etwas Öl braten bis sie gar sind. Raus nehmen und den Frischkäse und das Wasser in die Pfanne geben. Etwas einkochen lassen, abschmecken und zu dem Lachs und dem Dinkel servieren. Wir haben noch süße Chilisauce dazu gegessen. Das hat sehr gut gepasst.

Liebe Grüße,
Sandra

Keine Kommentare: