Dienstag, 10. September 2013

Fladenbrot

Geht es euch auch manchmal so, wenn ihr irgendein Gewürz oder Gemüse oder so was seht, dass ihr gleich ein Bild im Kopf habt was ihr damit machen wollt? Mir ging es so als ich im Asialaden den Schwarzkümmel gesehen hab. Ich musste sofort an Fladenbrot und Döner denken :-) Als ich gestern beim Einkaufen dann das fertige Fladenbrot gesehen habe, ist mir der Kümmel wieder eingefallen. Zu Hause hab ich nach einem Rezept gesucht und abends gab es dann frisches Fladenbrot mit Gyros :-)







für 1 Fladenbrot
 450g Mehl
1 TL Salz
1/2 Würfel Hefe
300ml lauwarmes Wasser
 
1 Ei
1/2 TL Zucker
1 EL Olivenöl
      Sesam
      Schwarzkümmel

      etwas Grieß

Die Hefe wird im Wasser aufgelöst. Das Mehl gebt ihr in eine Rührschüssel, Salz und Wasser mit Hefe dazu und zu einem Teig kneten. Den lasst ihr ca. eine halbe Stunde an einem warmen Ort gehen. Mit bemehlten Händen wird der Teig jetzt zu eine Kugel geformt. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und etwas Grieß darauf streuen. Jetzt zieht ihr die Teigkugel zu einem Fladen mit ca. 25cm Durchmesser und legt ihn auf das Blech. Wer mag kann jetzt mit leicht geölten Fingern ein Rautenmuster in den Teig drücken. Das Ei mit Zucker und Olivenöl verquirlen und das Brot damit einstreichen. Sesam und Schwarzkümmel drüber streuen und nochmal 10 Minuten gehen lassen. Den Backofen in der Zwischenzeit auf 220°C (Ober-und Unterhitze) vorheizen. Das Brot wird jetzt auf mittlerer Schiene für 12-15 Minuten goldbraun gebacken. Wer mag kann nach 5 Minuten mit der Blumenspritze noch Wasser in den Backofen sprühen, dann geht es noch besser auf. Ich hab den Dampf dann gegen Ende der Backzeit wieder raus gelassen, damit das Brot knusprig wird. Ob und mit was ihr das Brot füllt bleibt euch überlassen. Ich habe einfach 500g Schweinegeschnetzeltes mit Salz und Gyrosgewürz gewürzt und scharf angebraten. Ein bisschen Gemüse wie Gurken, Tomaten, Zwiebeln, Salat und eine Joghurtsauce (ein Becher Naturjoghurt, 2 Knoblauchzehen und Salz) und eine halbe Packung Feta und ihr habt ein leckeres Abendessen.

Liebe Grüße,
Sandra

1 Kommentar:

Katrin Bächle hat gesagt…

Hmmm, lecker frisches Fladenbrot. Einfach traumhaft! LG Katrin