Montag, 30. September 2013

Paprikagulasch

Heute gibt es zur Abwechslung mal wieder was Deftiges. Von dem ganzen Kuchen bekommt man ja einen Zuckerschock ;-) Das Gulasch haben wir über 2 Tage verteilt gegessen. Aufgewärmt war es (wie eigentlich fast immer) noch ein bisschen besser. Wir hatten einmal Nudeln und einmal Reis dazu. Reis hat mir persönlich besser dazu gefallen. Die Jungs sind wohl grundsätzlich eher für Nudeln :-) Sind auch einfacher zu essen.


für 4 Personen
500g Rindergulasch
6 Zwiebel
4 Knoblauchzehen
1 EL Paprikapulver, edelsüß
1 EL Paprikapulver, rosenscharf
3 EL Tomatenmark
500ml Brühe (am besten Rinderbrühe)
3 Paprikaschoten
125ml Rotwein
evtl. Speisestärke zum binden

 Das Fleisch (falls noch nicht geschehen) in kleine Würfel schneiden. Die Zwiebeln schälen und in grobe Stücke schneiden. Knoblauch schälen und hacken. Die Paprikaschoten von den Kernen befreien und ebenso in kleine Stücke schneiden. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und das Fleisch von allen Seiten scharf anbraten und dann rausnehmen. Die Zwiebel und der Knoblauch werden jetzt in der gleichen Pfanne angebraten bis sie Farbe annehmen. Dann die Paprikastücke und das Fleisch wieder dazu und mit dem Paprikapulver bestreuen. Jetzt kommt das Tomatenmark dazu und wird noch ein bisschen angeröstet.Dann den Wein und die Brühe dazu geben und ca 2 Stunden auf kleiner Flamme köcheln lassen (Da wünsche ich mir manchmal einen Schnellkochtopf (-:).
Jetzt evtl nochmal mit Salz abschmecken und bei Bedarf binden. Ein Klecks Crème fraîche oder saure Sahne passt ganz gut dazu. Rezept-pdf

Liebe Grüße,
Sandra

Keine Kommentare: