Donnerstag, 31. Oktober 2013

Palatschinken!

Wenn ich Palatschinken mache, muss ich immer an Früher denken. Es gab immer Suppe vorher und man hat die so schnell leer gelöffelt wie man konnte und gehofft dass es keinen Nachschlag gibt. Dann wurde der Suppenteller umgedreht und man konnte endlich mit dem "richtigen" Essen anfangen. Palatschinken drauf, mit irgendwas leckerem bestrichen, zusammengerollt und los gings :-) Das mit der Suppe vorher hab ich jetzt auch übernommen. Bei vier hungrigen Menschen, muss man sonst Unmengen Palatschinken backen. Mit der Suppe vorher, ist der erste Heißhunger schon "gegessen".
Als ich den Ersten in der Pfanne hatte, hab ich gedacht: Aus irgendeinem Grund wollte ich die Dinger doch nicht mehr machen... Und natürlich ist der dann auch absolut nichts geworden. Der hat sich nicht mal umdrehen lassen. Zuviel Fett in der Pfanne und zu viel Teig. Mit einem Hauch Fett und sehr dünn ausgeschwenktem Teig ging dann aber alles ohne Probleme und ich hab wieder was dazugelernt :-)
Für die Suppe hab ich einfach Wasser gekocht, Instant-Gemüsebrühe rein, und als Einlage Karotten, Sellerie, Lauch und Suppennudeln. Das Gemüse in sehr dünnen Scheiben, damit es schnell gar wird :-)







Rezept-pdf

Für ungefähr 12 Stck.
3Eier
230g Mehl
1 Prise Salz
1 Pck. Vanillezucker
2 EL Zucker
450ml Milch
150ml Mineralwasser mit Kohlensäure
Margarine zum Ausbacken


Alle Zutaten zu einem flüssigen Teig verrühren.  Eine Pfanne (am besten Teflon) erhitzen und ein wenig Margarine darin schmelzen. Eine kleine Kelle Teig in die Pfanne geben und durch schwenken dünn darin verteilen. Backen bis die äußeren Ränder braun werden (nach ungefähr 2 Minuten), dann wenden und die andere Seite backen.
Mit Nutella oder Marmelade bestreichen und aufrollen. Sehr gut passt dazu auch Quark mit Zimt und Zucker oder zur Nutella Bananen.


Liebe Grüße,
Sandra

Keine Kommentare: