Freitag, 11. Oktober 2013

Spaghetti Bolognese

Als ich meinem Großen erzählt habe, dass es Mittags Spaghetti gibt, war er ganz aus dem Häuschen :-) Vielleicht gibt es das einfach zu selten. Ich mag das Rezept gerne, weil ich die Sauce morgens kochen kann und sie dann einfach vor sich hin köchelt. Mittags ist sie dann richtig gut und ich muss nur noch ein paar Nudeln abkochen. Man kann sie natürlich auch gleich essen, aber ich finde sie wird besser je länger man sie kocht.


Rezept-pdf


für 4-5 Personen

125g Speck, gewürfelt
1 große Zwiebel
2 Karotten
1 kleines Stück Sellerie (ca. 80g)
1 Knoblauchzehe
500g Rinderhackfleisch
200ml Rotwein
200ml Wasser
2 Dosen gehackte Tomaten
2 EL Tomatenmark
2 TL Basilikum
2 TL Thymian
Salz
Pfeffer

500g Spaghetti



Der Speck wird in einer großen Pfanne angebraten. Dazu kommen Karotten, Sellerie, Zwiebel und Knoblauch und werden einige Minuten mitgebraten. Dann alles in eine Schüssel geben und zur Seite stellen. Etwas Öl in die Pfanne geben und das Hackfleisch darin krümelig anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen. Das Gemüse wieder dazugeben und mit dem Rotwein ablöschen. Reduzieren lassen und dann die Tomaten, das Wasser  und das Tomatenmark dazu geben. Dann wird mit den Kräutern und Salz und Pfeffer abgeschmeckt. Am besten lässt man die Sauce jetzt mindestens 1-2 Stunden auf ganz kleiner Flamme köcheln. Die Nudeln nach Packungsanweisung kochen und mit der Sauce und frisch geriebenem Parmesan servieren.




Liebe Grüße,
Sandra


Keine Kommentare: