Samstag, 26. Oktober 2013

schwäbischer Zwiebelkuchen (aus Baden)

Zwiebelkuchen! Das war die letzte Koch-Idee auf meiner Tafel. Aber irgendwie war es mir die ganze Zeit noch nicht herbstlich genug dafür. Komisch, ich weiß, aber so bin ich halt :-)
Gestern überkam es mich dann und ich hab mich weinend daran gemacht Zwiebeln zu schneiden. Nein, so schlimm war es nicht. Ich schneide die Zwiebeln immer unter der Dunstabzugshaube, da gibt es dann kaum Tränen :-) Einen frischen grünen Salat als Beilage und wir hatten ein Mittagessen, welches (endlich) wieder mal ausnahmslos allen geschmeckt hat.



Rezept-pdf

Für den Hefeteig:

250g Mehl
50g Butter,
sehr weich
1/2 Würfel Hefe
1 gestr. TL Salz
1 gestr. TL Zucker
150ml lauwarme Milch


Für den Belag:

500g Zwiebeln, in Würfeln
50g Butter
1 EL Mehl
2  Eier
100ml süße Sahne
1 leicht geh. TL Salz
Kümmel
75g geräucherter Schinkenspeck
, in Würfel geschnitten


Die Hefe wird in der lauwarmen Milch aufgelöst. Das Mehl in eine Rührschüssel geben und Salz, Zucker und Butter hinzufügen. Die Hefe-Milch dazugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten. An einem warmen Ort gehen lassen bis er sein Volumen verdoppelt hat. Eine Springform (26-28cm) fetten und mit dem Teig auslegen.
Die Zwiebeln in der Butter unter rühren glasig dünsten (ca. 10 min). Sie dürfen nicht braun werden, also am besten  nur mittlere Temperatur. Das Mehl wird dann gleich eingerührt und die Masse muss etwas abkühlen. Wenn der Hefeteig in der Form gegangen ist, werden die Eier mit der Sahne und dem Salz verquirlt und unter die Zwiebeln gerührt. Alles auf den Teig geben und mit dem Speck und Kümmel bestreuen. Im vorgeheizten Backofen (200°C, Ober- und Unterhitze) 35-40 Minuten backen. Gegen Ende der Backzeit evtl. auf 180°C runterschalten damit der Kuchen nicht zu dunkel wird.


Liebe Grüße,
Sandra

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Super schaut er aus dein Schwabe . ;-)

Anonym hat gesagt…

Super Rezept, Ich hab den Speck und den Kuemmel mit den Zwiebeln angebraten, ansonsten das Rezept genau gefolgt und bin echt zufrieden! Danke :)

Sandra Schmelz hat gesagt…

Hallo, das freut mich aber :-) Kann man ja auch machen, dann hat man auch im Kuchen Speck und Kümmel.

Liebe Grüße, Sandra