Montag, 8. Juli 2013

Beilagen zum Grillen

Gestern Abend waren meine Eltern zum Grillen da.Das Grillgut haben sie mitgebracht (wie praktisch (o:)und ich hab mich um den Rest gekümmert. Ich hab Weizenbrötchen gebacken und einen Kartoffel- und einen Karottensalat gemacht. Zum Trinken gabs selbstgemachte Zitronen-Ingwer-Limonade.











Die Brötchen hab ich nach dieser Anleitung gemacht. Ich hab den Teig aber länger gehen lassen und immer mal wieder auseinander gezogen und wieder zusammen gefaltet. Muss aber nicht sein. Klappt auch so. Und ich nehme etwas mehr Backmalz.

Der Kartoffelsalat ist wieder mal ein Jamie Oliver Rezept:

Für 2 Personen:
300g kleine, neue Kartoffeln (ich hab Drillinge genommen) gewaschen, gebürstet, größere Exemplare halbiert
1/2 rote Zwiebel (hatte ich nicht, geht auch mit ner normalen) fein gehackt
4EL Rotweinessig
1 Prise Zucker
2 gehäufte EL Mayonnaise
1 kleines Bund Petersilie, die Blätter abgezupft und grob gehackt
Salz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Die Kartoffeln in kochendem Salzwasser 15-20 Minuten bissfest garen. Abseihen und noch heiß in Scheiben schneiden. Während die Kartoffeln garen, die Zwiebel in einer Schüssel mit 2 Esslöffel Essig und 1 Prise Zucker vermengen. Einige Minuten ziehen, dann abtropfen lassen. Die Kartoffelscheiben in einer großen Schüssel mit der Mayonnaise, der abgetropften Zwiebel, der Petersilie, 1 Prise Salz und Pfeffer und 2 weiteren Esslöffeln Essig vermengen. Fertig!

Der Karottensalat war ganz einfach:

500g Karotten
1/2 Becher saure Sahne
1/2 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
2 EL Essig
4 EL Öl
Salz
Pfeffer

Karotten raspeln, aus den übrigen Zutaten ein Dressing machen, drüber, umrühren, fertig.

Die Limonade:

2 Bio-Zitronen
ein daumengroßes Stück Ingwer
100g Zucker
1 Prise Salz (damits nicht bitter wird)
1,5 Liter stilles Mineralwasser
etwas kochendes Wasser zum Zucker auflösen 
Eiswürfel

Den Zucker und das Salz  in eine kleine Schüssel geben, mit dem kochenden Wasser aufschütten, dass er gerade bedeckt ist. Rühren bis der Zucker sich aufgelöst hat und das Wasser klar ist. Abkühlen lassen (und dann am besten in den Kühlschrank)
ca. eine Stunde vor dem Servieren 
den Ingwer schälen, in dünne Scheiben schneiden, 
die Zitronen waschen und die Schale mit dem Sparschäler abschälen,
die Zitronen auspressen.

Einen großen Krug (ich hab alles in einer Schüssel gemischt) mit dem Mineralwasser füllen, Sirup, Zitronensaft und Ingwer dazu und umrühren. Alles noch mal eine Stunde in den Kühlschrank. Vor dem Servieren, den Ingwer entfernen und Eiswürfel zugeben. Wenn der Ingwer länger drin bleibt, wird die Limo ein bißchen scharf. 


Genießt das schöne Wetter!
Liebe Grüße,
Sandra








Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Echt toll was du so alles machst wollte auch schon lange mal limio selbst machen. Die Fotos sin auch Super. Nicole

nudelholz-und-nadelkissen hat gesagt…

Danke Nicole! :-) Aber ich staune auch immer was du so zauberst. Deine Deko ist immer klasse!
LG, Sandra